RV Jena und SHK

Direkt zum Seiteninhalt
Regionalverband Jena und Saale-Holzlandkreis der Kleingärtner e.V.
Gemeinnütziger Verein zur Förderung des Kleingartenwesens

letzte Aktualisierung:17.06.2021
Wir sind die Organisation der Kleingärtner in Jena und im Saale-Holzland-Kreis.
Bei uns sind 125 Kleingartenvereine mit 5078 Mitgliedern organisiert. (Stand 1.1.2020)
Das heißt, es werden 5078 Gärten mit einer Gesamtfläche von 213,33 ha auf der Grundlage des Bundeskleingartengesetzes bewirtschaftet.
      

Damit sind wir einer der drei größten Kreisverbände in ganz Thüringen.
Durch Pflege und Erhaltung unserer Kleingartenanlagen und Gärten tragen wir nicht unwesentlich zum Umweltschutz bei.
Unsere Anlagen und Gärten dienen der Erholung und Freizeitgestaltung, sie sind Bestandteil des öffentlichen Grüns und bieten besonders Familien die Grundlage für eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung.
Aktuelle Infos vom Verband
17.06.2021
  • Die nächste Gesamtvorstandssitzung ist auf den 05.10.2021 vorverlegt - es wird eingeladen
  • Bitte beachten Sie die coronabedingte Verlängerung der Schließung des Büros vorläufig bis zum 30.06.2021 für das Puplikum. Wir halten uns nach wie vor an die Allgemeinverfügung!
    Telefonische Anfragen werden weiterhin Dienstag und Donnerstag 9-12 und 13-17 Uhr, sowie Anfragen per Mail  beantwortet.
    03641 449287  /  RVKleingaertner.Jena@t-online.de /

25.5.2021
  • Die
    am 8.5.2021
    entfallene Fachberaterschulung in Rothenstein findet am Samstag, den 26.06.2021 statt.

06.05.2021
  • Die regionale Aktionsgruppe (RAG) des Saale-Holzland-Kreises, der wir als RV angehören, hat die neuen Förderthemen in zwei Informationsbriefen ausgeschrieben. Ich finde im Infobrief 2/2021 das Thema „ Mehr Natur in Dorf
    und Stadt“ besonders hilfreich für die Gartenvereine. Hier können in Zusammenarbeit mit den Kommunen, auf kommunalen Flächen, z.B. die Eingangsbereiche zu Gartenanlagen oder auch bei „Durchgangs-Anlagen“ besonders insektenfreundliche Ruhepole gestaltet werden.
    Auch sonst sind interessante, mögliche Maßnahmen beschrieben worden, die vielleicht für uns in Frage kommen.
       Der Kreisfachberater

30.04.2021
  • Ausgang der Briefwahl
    Am Stichtag, 15.04.2021, waren 82,44% Rückläufe eingegangen.
    Es gab 3 Gegenstimmen zum Bauantrag und 4 Gegenstimmen zu den Mahngebühren.
    Es wird zukünftig keine Pauschale als Mahngebühr erhoben, sondern ggf. angefallende nachzuweisende Kosten, wie z.B. Porto, Bankkosten, Telefongebühren etc. abgezogen und als Mahngebühren ausgewiesen.
    Somit ist die Wahl angenommen und abgeschlossen.

04.03.2021 Information zu coronabedingten Festlegungen zum Vereinsrecht: PDF
Themen für Gärtner und Vereine
Zurück zum Seiteninhalt